Wenn Lieferfristen Ihnen als Shopbetreiber das Genick brechen

Wenn Lieferfristen Ihnen als Shopbetreiber das Genick brechen
Wenn Lieferfristen Ihnen als Shopbetreiber das Genick brechen

Wenn jene Zeitgenossen, die eigentlich dem Bürger in Gesetzesdingen zur Seiten stehen sollten, Probleme haben, beruflich Fuß zu fassen, dann gehen Sie ins Internet. Und dort treiben Sie im wahrsten Wortsinn ihr Unwesen, denn es wird abgemahnt, wo es nur irgendwie geht. Das spült ordentlich Geld in die Kassen, verlangt aber die völlige Ignoranz jeder moralischen Wertvorstellung. Ein Beispiel wäre das heikle Thema Lieferfrist, was so manchem Shopbetreiber wirklich das Genick brechen kann. Es ist in der Bundesrepublik nämlich so, dass ein Kunder, der online etwas einkauft, den unmittelbaren Versand (nach entsprechender Zahlung) erwartet und nach Gesetzteslage auch erwarten darf. In der Praxis kann es nun jedoch vorkommen, dass nicht jeder Artikel sofort auf die Reise geschickt werden kann, etwa weil dieser nicht vorrätig ist. Weist der Verkäufer den Kunden nicht speziell darauf hin, ist entsprechende Gesetzmäßigkeit bereits verletzt und man kann tatsächlich begründet abgemahnt werden.

Lieferfristen richtig angeben

Wenn Sie online verkaufen (was Sie verkaufen, ist ganz egal), sollten Sie möglichst richtig Ihre Lieferfristen angeben, um den genannten Genickbruch zu vermeiden. Genickbruch ist übrigens nichtmal übertrieben; kleine Onlinehändler können unter den durch Abmahnung fällig werdenden Kosten wirklich zusammenbrechen.

So gehen Sie idealerweise vor:

  • Sie geben die Lieferzeit konkret auf allen Produktseiten in Ihrem Onlineshop an, eine Erwähnung in Ihren AGBs reicht nicht aus!
  • Begriffe wie „In der Regel“ und „circa“ sind wettbewerbswidrig, daher bitte vermeiden!
  • Ihre Lieferzeiten müssen immer absolut aktuell sein. Ändern sich Verfügbarkeiten, dann muss in Ihrem Onlineshop umgehend angepasst werden.
  • Eigentlich selbstverständlich, aber besser einmal zu oft gesagt: Sie müssen sich natürlich an Ihre Lieferfristen halten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.