Tschüss DMOZ

DMOZ war DAS Webverzeichnis schlechthin, von Menschen akribisch geführt und von Suchmaschinen als durchaus relevanter Faktor für das Ranking angesehen. Als Gegenentwurf zum damaligen Katalog von Yahoo nannte sich das Verzeichnis in den Anfängen n och GNUhoo.

Tschüss DMOZ - Das Webverzeichnis ist geschlossen.

Warum ist DMOZ verschwunden?

Warum man abgeschaltet hat, ist nicht wirklich bekannt. Im Forum (https://www.resource-zone.com/) zu DMOZ fällt der Name AOL, ansonsten wird sich bei den Entwicklern und Editoren der Seite bedankt.
Ganz zeitgemäß wirkte das Verzeichnis nicht mehr. Zwar war der Slogan „Humans do it better“ durchaus Programm, in Zeiten immer größer werdender Datenmengen ist solch ein Projekt allerdings kaum noch umsetzbar.

Keine Relevanz mehr für Suchmaschinen

Ein Entscheidungsgrund könnte gewesen sein, dass ein Eintrag bei DMOZ für die Platzierung in Suchmaschinen heute praktisch keinen Einfluss mehr hat. Vor Jahren galt ein Eintrag in diesem Verzeichnis für jeden Webseitenbetreiber noch als ein mehr oder weniger großer Jackpot.
Die Einträge, die bis zum Schluss vorgenommen wurden, bleiben in einem Archiv erhalten, können aber nicht mehr verändert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.