Facebook: Abzocke von den eigenen Freunden?

Facebook: Abzocke von den eigenen Freunden?
Facebook: Abzocke von den eigenen Freunden?

„Ich komm hier nicht weg“

Um auf betrügerische Art und Weise an das Geld anderer zu kommen, kursiert dieser Tage bei Facebook eine neue Masche, die nicht nur teuer werden kann, sondern auch gleich die Freunde mit belastet.
Die Facebook-Freunde sind es nämlich, die hier die tragende Rolle spielen. Sie fragen scheinbar aus einer Notsituation heraus nach einem gewissen Geldbetrag (innerhalb des Facebook-Chats als persönliche Nachricht). 100 Euro sollen es in der Regel sein, die mittels einer Paysafe-Karte überwiesen werden sollen, andernfalls käme der betreffende Freund „nicht weg“. Und es soll auch gar kein finanzieller Schaden entstehen, der Freund verspricht eine Art „Aufwandsentschädigung“. 25 Euro extra will er bei der Rückzahlung, die am gleichen oder am nächsten Tag erfolgen soll, auf die genannten 100 Euro aufschlagen.

Die Versuchung ist sicher groß, hier einzusteigen. Schließlich ist es doch ein Freund, der Geld bentötigt… Nein, es ist nicht der Freund! Es handelt sich hierbei um ein Fake-Profil, das die geklauten Daten des echten Freundes verwendet und somit völlig unauffällig erscheint.

„Ich brauche Deine Telefonnummer“

Bei einer anderen Masche, die ebenfalls mit Fake-Profilen arbeitet, wird nach der Handynummer gefragt (weil der Fake-Freund gerade sein Handy vergessen hat oder ähnliches). Gibt man diese an den Fake-Freund weiter, nennt dieser die Nummer einem SMS-Bezahlsystem mit Namen „ZONG“. Zweck ist es, die genannte Handynummer mit einem Betrag von meist 50 Euro zu belasten (dieser Betrag findet sich dann auf der nächsten Telefonrechnung). Damit die Transaktion abgeschlossen werden kann, wird ein Code benötigt, der von „ZONG“ auf das betreffende Handy per SMS gesendet wird. Der Fake-Freund wird also nach diesem Code fragen. Und wer ihn weitergibt, der ist gleich um ein paar Euro ärmer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.